8.1.2018 – Brand in Stainach

8.1.2018 Stainach/Steiermark. Aus bisher unbekannter Ursache brach Montagfrüh, 8. Jänner 2018, in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses ein Brand aus, wodurch ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe entstand. Zwei Personen wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Brand brach gegen 06:00 Uhr im Bereich der Terrasse einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung einer 54-Jährigen aus. Die 54-Jährige versuchte noch den Brand mittels Feuerlöscher einzudämmen, was jedoch nicht gelang. Danach verständigte sie die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren Stainach und Unterburg, die mit insgesamt 26 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz waren, löschten den Brand.

WERBUNG:

Durch den Brand wurde die Wohnung der 54-Jährigen erheblich beschädigt. Weiters kam es auch im Stiegenhaus zu einer starken Rauchentwicklung. Alle Bewohner (näheres nicht bekannt) wurden von der Feuerwehr ins Freie gebracht.

Die 54-Jährige und eine 28-jährige Nachbarin wurden mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins LKH Rottenmann eingeliefert.

Die genaue Brandursache muss erst von den Brandsachverständigen ermittelt werden.