2.1.2022 – Brand in Burgau

2.1.2022 Burgau/Steiermark. Sonntagmittag, 2. Jänner 2022, brach in einem Wohnhaus eines 78-Jährigen ein Brand aus, der das Haus stark beschädigte. Der 78-Jährige wurde verletzt.

Laut Angaben des Hausbesitzers sei gegen 12:10 Uhr ein Heizgebläse, welches er auf einem Radiator abgestellt hatte, auf den darunter befindlichen Teppich gefallen und hatte diesen in Brand gesetzt.

Eigene Löschversuche blieben ohne Erfolg, weshalb der 78-Jährige die Feuerwehr verständigte.

Das Feuer griff auf das gesamte Wohnhaus über.

Die freiwilligen Feuerwehren von Burgau-Burgauberg, Neudau-Neudauberg, Fürstenfeld und Bierbaum, welche mit insgesamt neun Fahrzeugen und 70 Personen im Einsatz waren, konnten das Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Häuser verhindern.

Das Wohnhaus des 78-Jährigen wurde durch diesen Brand völlig zerstört.

Der Mann wurde vom Rettungsdienst in das LKH Hartberg eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Die weiteren Erhebungen werden in den nächsten Tagen geführt.