14.11.2020 – In Graz mit dem Umbringen bedroht

15.11.2020 Steiermark. Ein 35-jähriger armenischer Staatsbürger steht im Verdacht, Samstagnachmittag, 14. November 2020, seine 27-jährige Ex-Frau, deren 34-jährigen Freund und ihre 47-jährige Mutter mit dem Umbringen bedroht zu haben.

Gegen 17:15 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Graz Jakomini zur Wohnadresse der 47-Jährigen beordert. Dort trafen die Polizisten auf die vermeintlichen Opfer und befragten sie zum vorliegenden Sachverhalt.

Laut den Aussagen der Opfer habe sie der Verdächtige mit dem Umbringen bedroht, habe einen waffenähnlichen Gegenstand aus seinem Fahrzeug geholt und diesen in seinen Hosenbund gesteckt. Der Verdächtige sei mit seinem Fahrzeug danach weggefahren.

Eine weitere Streife hielt das Fahrzeug des Verdächtigen in der Nähe des Tatortes an und brachte den Verdächtigen zur Polizeiinspektion Jakomini.

Bei einer freiwilligen Nachschau an der Wohnadresse des Verdächtigen fanden die Beamten den leeren Koffer einer Schreckschusspistole. Die Schreckschusspistole konnte nicht gefunden werden.

Bei der Vernehmung des Verdächtigen zeigte sich dieser zum Tatvorwurf nicht geständig.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz lieferten die Polizisten den 35-Jährigen in die Justizanstalt Gaz-Jakomini ein.