12.4.2019 – Forstunfall in Kirchbach-Zerlach

13.4.2019 Kirchbach-Zerlach/Steiermark. Freitagnachmittag, 12. April 2019, verletzte sich ein 38-Jähriger bei Arbeiten in einem Waldstück unbestimmten Grades.

Gegen 16:30 Uhr verrichtete der 38-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark Arbeiten in seinem Waldstück.

Als der Mann einen vier Meter langen und etwa 50 Zentimeter dicken Baumstamm mit einer Motorsäge durchsägen wollte, dürfte das linke Griffstück der Motorsäge gebrochen sein. Daraufhin dürfte die Säge zurückgeschnellt und den Mann im Gesichtsbereich getroffen haben.

Er erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades.

Nach dem Vorfall fuhr der Mann zu seinem nahegelegenen Wohnhaus, wo seine Eltern erste Hilfe leisteten und das Rote Kreuz verständigten.

Der Mann wurde erstversorgt und vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins LKH Graz gebracht.