1.9.2022 – Schwer verletzt in der Mariatroster Straße aufgefunden

2.9.2022 Steiermark. Donnerstagfrüh, 1. September 2022, fand ein Taxifahrer in der Mariatroster Straße einen schwerverletzten Mann (39). Die Polizei bittet eindringlich um Zeugenhinweise. Ein Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.

Schwer verletzt aufgefunden | Zeugenaufruf

Ein 64-jähriger Taxifahrer fand den schwerverletzen Russen gegen 3.30 Uhr bei einem Zebrastreifen in der Mariatroster Straße 164d (Nähe eines Einkaufsmarktes). Aufgrund der Notsituation verbrachte er ihn selbst mit dem Taxi in das LKH-Graz. Dort wurde der in Graz wohnhafte Russe sofort einer medizinischen Erstversorgung unterzogen.

Fremdverschulden nicht ausgeschlossen

Das Krankenhaus verständigte aufgrund des Verletzungsmusters im Halsbereich gegen Mittag die Polizeiinspektion Riesplatz. Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz hat daraufhin die Ermittlungen übernommen.

Ermittlungen erschwert| Zeugenhinweise erbeten

Der 39-Jährige befindet sich im künstlichen Tiefschlaf und konnte bislang nicht zum Sachverhalt befragt werden. Die Kriminalpolizei bitte eindringlich um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei 059-133-65-3333 oder 133 zu melden