1.3.2018 – Tödlicher Arbeitsunfall in Aich

1.3.20218 Aich/Steiermark. Bei einem Arbeitsunfall Donnerstagfrüh, 1. März 2018, wurde ein 46-jähriger Arbeiter getötet. Zwei weitere Arbeiter im Alter von 50 Jahren wurden unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 07:30 Uhr kam es in einer Montagegrube einer Elementebaufirma zum Vorfall.

Die Firma stellt unter anderem Fertigbauwände für den Sanitärbereich aus Beton her. Zu diesem Zeitpunkt waren zwölf Fertigelemente (je rund zwei Tonnen schwer) nebeneinander aufgestellt.

WERBUNG:

Aus bisher ungeklärter Ursache kippte ein Element um, worauf im Dominoeffekt weitere Bauteile umstürzten und die drei Arbeiter eingeklemmt wurden.

Dabei wurde ein 46-jähriger kroatischer Arbeiter, wohnhaft im Bezirk Liezen getötet. Weiters wurde ein 50-jähriger kroatischer Arbeiter, ebenfalls im Bezirk Liezen wohnhaft, verletzt.

Ein weiterer 50-Jähriger aus dem Bezirk Liezen erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades. Beide Arbeiter wurden in das DKH Schladming eingeliefert.

Zum Zeitpunkt des Vorfalles befanden sich acht Personen in der Montagegrube, das Kriseninterventionsteam befindet sich vor Ort. Ein Vertreter des Arbeitsinspektorates stellte den Betrieb vorläufig ein, weitere Erhebungen laufen.