9.11.2019 – Unfall in Salzburg

10.11.2019 Salzburg. Am 9. November, gegen 21 Uhr, wurde eine zivile Verkehrsstreife in der Münchner Bundesstraße auf Höhe Schmiedingerstraße auf einen entgegenkommenden PKW aufmerksam, der mit offensichtlich weit überhöhter Fahrgeschwindigkeit in Richtung stadtauswärts gelenkt wurde.

Die Streife nahm die Verfolgung auf. Trotz Geschwindigkeiten von über 145 Km/h im konnte der Abstand zum verfolgten Fahrzeug nicht verringert werden.

Auf Höhe der Kreuzung mit der Bichlfeldstraße bog das Fahrzeug nach links ab, kam von der Straße ab, rammte eine Laterne und kam über den dort befindlichen Geh- und Radweg in einer angrenzenden Grünfläche zum Stillstand.

Der PKW war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegenüber den Polizeibeamten gab der 20-jährige Lenker an, von der Verfolgung unter Verwendung des Blaulichtes nichts mitbekommen zu haben. Er wollte sich lediglich mit Freunden treffen.