8.2.2019 – Unfall in Salzburg

9.2.2019 Salzburg. Am 8. Februar 2019, um etwa 22:30 Uhr, befuhr eine 27-jährige Oberösterreicherin, mit ihrem PKW die Griesgasse in Fahrtrichtung Staatsbrücke. Weiters befanden sich die Schwester und der Vater der Lenkerin im Fahrzeug.

Auf Höhe Griesgasse 15, lenkte die 27-Jährige ihr Fahrzeug nach rechts über eine Sperrlinie zu einer dort befindlichen Bushaltestelle.

Nach kurzer Zeit lenkte sie ihr Fahrzeug wieder nach links, zurück auf den normalen Fahrstreifen. Genau in diesem Moment befuhr ein 25-jähriger Flachgauer die Griesgasse auf selber Höhe.

Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch diese Kollision wurde der PKW des Flachgauers auf die Gegenfahrbahn geschoben.

Der Wagen der Oberösterreicherin wurde nach rechts auf den Gehsteig, auf einen sich dort befindlichen Masten einer Verkehrseinrichtung geschoben.

Der Flachgauer und seine 19-jährige Beifahrerin, mussten durch Rettungskräfte aus dem PKW geborgen und zur Versorgung in das LKH Salzburg verbracht werden.

Die 27-Jährige Oberösterreicherin, sowie deren zwei Mitfahrer blieben unverletzt.

Ein bei beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.