6.2.2021 – Skiunfälle in Weißpriach und Obertauern

7.2.2021 Weißpriach und Obertauern/Salzburg. Fünf jugendliche Einheimische fuhren am 6. Februar, kurz vor Mittag, im Skigebiet „Fanningberg“ in Weißpriach mit deren Freeride-Skiern im freien Gelände hintereinander talwärts, als der Erste (16-jähriger) über eine ca. 2 Meter hohe, unübersichtliche Geländekante sprang und zu Sturz kam.

Die Freunde leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Der schwer verletzte Schüler wurde vom Rettungshubschrauber geborgen und mit einem Wirbelbruch in das Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach geflogen.

Eine Stunde später fuhr ein 17-jähriger rumänischer Staatsangehöriger mit Skiern in Obertauern talwärts.

Der Skifahrer hatte die präparierte Piste verlassen und fuhr in das freie Gelände. In Folge stürzte er mit dem Kopf voraus in den Schnee.

Der Skifahrer erlitt durch den Sturz eine Kopfverletzung unbestimmten Grades und wurde nach Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach geflogen.