29.6.2018 – Brandunfall in Bürmoos

30.6.2018 Bürmoos/Salzburg. Am frühen Abend des 29. Juni 2018 entzündeten zwei 13-jährige einheimische Schüler in Bürmoos nach eigenen Schilderungen ein Lagerfeuer.

Um das Anzünden des Feuers im elterlichen Garten zu beschleunigen sprühte einer der Burschen Bremsenreiniger aus einer Sprühdose auf das entzündete Papier.

Vermutlich erschrocken durch die entstandene Stichflamme lies der 13-Jährige die Sprühdose ins Feuer fallen, was unmittelbar darauf zu einer Explosion führte.

WERBUNG:

Dabei erlitt einer der Burschen Brandverletzungen unbestimmten Grades im Bereich der Füße und des Unterarmes.

Nach der Erstversorgung wurde er von der Rettung in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.