24.3.2019 – Brände in Kaprun und St. Gilgen

25.3.2019 Salzburg. Am 24. März 2019 ereigneten sich zwei Brandereignisse in Kaprun bzw. St. Gilgen.

In Kaprun bemerkte am Nachmittag eine Hotelbesitzerin den Brandgeruch, der aus der Waschküche kam. Der herbeigerufene Schwiegersohn fand den Brandherd in einem Schrank und begann mit der Bekämpfung mittels eines Handfeuerlöschers.

Dem raschen Löscheinsatz der herbeigerufenen Feuerwehr Kaprun war es zu verdanken, dass der Brand sich nicht ausbreitete und rasch gelöscht werden konnte. Trotzdem wurde der Wäscheraum zur Gänze vernichtet. Als Brandursache dürfte eine Selbstentzündung der maschinell getrockneten Wäsche sein. Es wurden keine Personen verletzt.

In St. Gilgen entzündete sich am Nachmittag in einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus ein auf der Herdplatte liegendes Holzbrett. Der 51-jährige Bewohner wurde vom Brandmelder alarmiert und er konnte den Brand selbständig löschen bzw. das brennende Brett ins Freie verbringen.

Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr kontrollierte die Wohnung auf eventuelle Glutnester und konnte Entwarnung geben. Auch hier wurden keine Personen verletzt.