23.12.2021 – Unfall bei Saalfelden

24.12.2021 Saalfelden/Salzburg. Am 23. Dezember 2021, gegen Mitternacht, fuhr ein 47-jähriger holländische Staatsangehöriger mit seiner Familie mit einem PKW aus Richtung Lofer kommend in Richtung Saalfelden.

Laut eigenen Angaben hatte der Lenker aufgrund der eisglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und schlitterte quer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Reisebus, welcher aus Fahrtrichtung Saalfelden kommend und von einem 54-jährigen Italiener gelenkt wurde.

Durch den Zusammenprall wurde der PKW des Holländers in den dortigen Graben geschleudert, der Reisebus kam auf seinem Fahrstreifen zum Stillstand.

Im Bus wurde keine der siebenundzwanzig Insassen verletzt.

Der Sohn des holländischen Fahrzeuglenkers wurde für weitere Untersuchungen ins KH Zell am See verbracht.

Zeitgleich musste ein nachfolgender LKW aus Fahrtrichtung Lofer kommend, auf der Fahrbahn stehenbleiben, darauf kollidierte eine Einheimische mit ihrem PKW mit dem LKW, welcher von einem Ungarn gelenkt wurde.

Dabei wurde die Lenkerin unbestimmten Grades verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde die Lenkerin in das Tauernklinikum Zell am See verbracht.