20.8.2021 – Canyoningunfall in Hinterglemm

21.8.2021 Hinterglemm/Salzburg. In den Mittagsstunden des 20. August 2021 wurde eine 44-jährige deutsche Staatsangehörige bei einer geführten Canyoningtour, im sogenannten „Vogelalmgraben“ in Hinterglemm schwer verletzt.

In einem Bereich der Schlucht hatten die Teilnehmer die Möglichkeit in einen Wassergumpen zu springen, zu rutschen oder die Stelle über einen Weg zu umgehen.

Die Frau entschied sich für die Umgehung und dürfte dabei auf Wurzeln ausgerutscht bzw. gestolpert sein.

In Folge stürzte sie durch ein Gebüsch auf ein geneigtes Plateau und von diesen über einen Felsvorsprung ca. 15 Meter in einen Wassergumpen des Vogelalmgrabens.

Dabei erlitt die 44-jährige Deutsche trotz Helm Kopfverletzungen unbestimmten Grades.

Sie wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers geborgen und weiter in das Uniklinikum nach Salzburg geflogen.