20.4.2019 – Unfall in Obertauern

21.4.2019 Obertauern/Salzburg. Am 20.4.2019, gegen 18:00 Uhr, lenkte ein 53-jähriger Tennengauer einen Pkw auf der B99 Katschbergstraße von Obertauern kommend in Fahrtrichtung Untertauern. Der Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt alleine in seinem Fahrzeug.

Im Bereich Gnadenalm in der dortigen „Weißlahngalerie“ kam dieser aus bis dato ungeklärter Ursache vom rechten auf den gegenüberliegenden linken Fahrstreifen und kollidierte hierbei mit der Leitschiene der Lawinengalerie.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Fahrzeugfront stark deformiert und das Fahrzeug retour auf den rechten Fahrstreifen zurückgeschleudert bis der Pkw einige Meter unterhalb zum Stillstand kam.

Nachkommende Fahrzeuglenker, unter anderem eine Ärztin aus Deutschland, leisteten dem Verunfallten bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes und des Notarztes Erste Hilfe.

Der Verunfallte war ansprechbar, wies jedoch eine stark blutende Wunde im Bereich der Stirn und Schnittwunden an den Händen auf. Nach medizinischer Erstversorgung wurde dieser mittels Rotem Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach überstellt.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,89 mg/l.

Die ausgetretenen Motorflüssigkeiten von der FF Untertauern und FF Obertauern gebunden.

Zudem waren 3 Fahrzeuge des RK, 1 Ärzteteam vom Ärztezentrum Obertauern und die Straßenmeisterei Lungau eingesetzt. Die Abschleppung des Fahrzeuges erfolgte.