17.9.2019 – Fußballspiel FC Salzburg gegen KRC Genk

18.9.2019 Salzburg. Am 17. September 2019 ist es im Vorfeld des Champions League Gruppenspiels zwischen dem FC Salzburg und dem KRC Genk aus polizeilicher Sicht zu keinen Vorkommnissen gekommen.

Kurz vor Anpfiff sowie während der ersten Halbzeit wurden verschiedene pyrotechnische Gegenstände im Gästefansektor gezündet.

Nach Spielende wurden die Genk-Fans im Gästesektor zurückgehalten, wobei Teile der belgischen Fans versuchten die Umzäunung des Außenbereichs zur Klessheimer Allee zu durchbrechen.

Die Genk-Fans bewarfen Polizisten mit pyrotechnischen Gegenständen, sodass mehrere Pfeffersprayeinsätze zur Beendigung der Angriffe von Nöten waren. Ein Polizeibeamter wurde von einer Eisenstange am Helm getroffen und dadurch verletzt.

Nach einer sonst geordneten Rückreise aller Zuseher begaben sich einige Fans beider Mannschaften in die Altstadt um zu feiern. Dies verlief friedlich.

Insgesamt waren an die 28.650 Heim- und rund 860 Gäste-Fans im Stadion anwesend.