16.4.2021 – Gefährliche Drohung mit Schusswaffe in Salzburg

17.4.2021 Salzburg. Eine bislang unbekannte Täterschaft steht im Verdacht, drei männliche Personen im Alter zwischen 20 und 21 Jahren im Bereich des Makartkais, auf Höhe des Lehener Parks, mit einer Faustfeuerwaffe gefährlich bedroht zu haben.

Eine ordentliche Sachverhaltsklärung war aufgrund der zum Teil stark abweichenden Angaben der Geschädigten nicht möglich.

Eines der Geschädigten hatte die unbekannt männliche Täterschaft als alten Bekannten wiedererkannt, welchen diesen einmal € 80,00 geliehen hat und ihn darauf angesprochen.

In weiterer Folge ist die namentlich unbekannte männliche Person durch den Lehener-Park in Richtung HAK-Salzburg davongelaufen.

Die drei Geschädigten sind diesen sodann hinterher.

Kurz vor der HAK-Salzburg sei dieser sodann stehen geblieben und hätte eine Waffe aus dem hinteren Hosenbund gezogen. Anschließend habe der unbekannte Täter ein Magazin angesteckt und die Waffe geladen.

Dies passierte in einer Entfernung von ca. 50-60 Metern.

Nachfolgend hob der Täter den Arm mit der Waffe in der Hand und richtete diese in Richtung der Geschädigten, wobei er diese auch mit dem Erschießen drohte.

Der unbekannte Täter flüchtete anschließend in Richtung Franz-Martin-Straße und dann weiter in Richtung Neue-Mitte-Lehen.

Zur Täterbeschreibung konnten die Geschädigten folgenden Angaben machen:

männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, Typus weiß, Herkunft unbekannt, schlank, dunkle Hose (Material unbekannt), dunkle Jacke mit Kapuze, Salzburger Dialekt

Die Fahndung im Nahbereich durch die diversen Streifenbesatzungen verlief bis dato negativ.