14.7.2018 – Unfall in Leogang

15.7.2018 Leogang/Salzburg. Anrainer verständigten am 14. Juli 2018, um 22:03 Uhr, die Polizei, da sie vor dem Haus einen lauten Knall wahrnehmen konnten.

Bei einer Nachschau stellten sie fest, dass es auf der B164 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen war.

Wie sich herausstellte, fuhr ein 21-jähriger Lenker aus Leogang mit seinem PKW von Leogang kommend in Fahrrichtung Saalfelden.

WERBUNG:

Aus noch unbekannter Ursache geriet dieser mit seinem Fahrzeug auf das rechte Fahrbahnbankett.

Dadurch erschrak der Lenker und verriss sein Fahrzeug nach links.

In weiterer Folge geriet er ins Schleudern, wobei er mit einem auf der Gegenfahrbahn befindlichen Verkehrszeichen kollidierte.

Im Anschluss blieb der 21-Jährige mit seinem Fahrzeug im Straßengraben der Gegenfahrbahn liegen.

Er wurde nach abgeschlossener Erstversorgung durch das Rote Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zell am See verbracht.

Am PKW des Unfalllenkers entstand hoher Sachschaden.