13.5.2018 – Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwere Körperverletzung in Salzburg

13.5.2018 Salzburg. Ein 34-jähriger Algerier wollte am 13. Mai 2018, um 02.50 Uhr, trotz Aufforderung durch den Kellner eines Lokals in Salzburg-Linke Altstadt dieses nicht verlassen.

Erst der nach Aufforderung durch die Polizei kam er dem nach.

Während er vor dem Lokal einer fremdenpolizeilichen Kontrolle unterzogen wurde schlug der Algerier mit beiden Händen gegen eine Aufzugstür.

WERBUNG:

Als sich diese öffnete stolperte er in den Aufzug und wollte diesen nicht mehr verlassen.

Als die Polzisten ihn nach draußen bringen wollten, schlug er einem der Polizisten gegen den Bauch.

Im Zuge der Festnahme wurde eine Beamtin am Knie verletzt.

Der Algerier wurde in das Polizeigefangenenhaus eingeliefert.

Eine amtsärztliche Untersuchung ergab, dass der 34 Jährige Kokain konsumiert hatte.