13.4.2018 – Körperverletzung in Salzburg

14.4.2018 Salzburg. Am Abend des 13. April 2018 kam es im Salzburg aus bislang nicht bekannter Ursache zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei somalischen Staatbürgern (27 und 25 Jahre alt).

Die Kontrahenten gingen mit abgebrochenen Glasflaschen aufeinander los und verletzten sich gegenseitig.

Dabei erlitt der 27 Jährige Schnittverletzungen am Ohr und wurde im Landeskrankenhaus Salzburg ambulant behandelt.

WERBUNG:

Dem 25 Jährigen fügte der 27 Jährige eine schwere, klaffende Schnittverletzung an der rechten Halsseite zu.

Der Schwerverletzte wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert und ist außer Lebensgefahr.

Der zuerst flüchtige 27 Jährige stellte sich freiwillig bei der Polizei.

Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete seine Festnahme an. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen laufen.