12.4.2018 – Polizeieinsatz Fußballspiel FC Salzburg vs. Lazio

13.4.2018 Salzburg. Der Polizeieinsatz am 12. April 2018 bezüglich des Fußballspiels zwischen FC Salzburg und Lazio Rom verlief großteils ruhig.

In den späten Nachmittagsstunden befanden sich zirka 700 Fans von Lazio Rom in der Innenstadt und sammelten sich für die Abfahrt mit den eingerichteten Shuttlebussen um 19 Uhr. Es kam dabei zu keinen Zwischenfällen.

Die allgemeine Anreise der Zuschauer verlief soweit problemlos.

WERBUNG:

Es kam zu einer kurzzeitigen Sperre der Kleßheimer Allee ab der Peter-Pfenninger-Straße in Richtung Stadion.

Die Parkplätze beim Stadion, der Messe sowie P3 Flughafen waren voll ausgelastet.

Knapp 29.308 Fans befanden sich im Stadion.

Während des Spiels kam es zu einer Festnahme eines Lazio Fans auf Grund einer Körperverletzung an einem Ordner im Stadion. Auch kam es zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen zwei heimischen Fans.

Diese werden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg auf freien Fuß angezeigt. Ansonsten kam es zu keinen weiteren Vorfällen. Pyrotechnik wurde nicht eingesetzt.