11.1.2019 – Rettungsaktion in Saalbach

12.1.2019 Saalbach/Salzburg. Am späten Nachmittag des 11. Jänner 2019 verständigte via Notruf ein 36-jähriger niederländischer Skifahrer die Polizei in Zell am See und gab an, dass er beim Skifahren in Saalbach von der Piste abgekommen sei und nun in einen Graben stehe und nicht mehr weiterkomme.

Der Standort des Skifahrers konnte via Handy ermittelt werden.

Die Bergrettung von Saalbach und ein Alpinpolizist konnten gegen 19:00 Uhr den 36-jährigen Schifahrer in einem Graben ca. 100 Meter neben der Talabfahrt der Kohlmaisbahn aus seiner misslichen Lage befreien und unverletzt ins Tal bringen.

WERBUNG: