28.12.2020 – Zugunfall in Ebensee

28.12.2020 Ebensee/Oberösterreich. Eine 50-Jährige aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 28. Dezember 2020, gegen 17:20 Uhr, mit ihrem Pkw auf der Roitherstraße vom Ortszentrum Ebensee kommend Richtung Roith.

Trotz des Verkehrszeichens „Halt“ hielt sie ihr Fahrzeug nicht an und fuhr über den unbeschrankten Eisenbahnübergang. Dabei übersah sie den von Ebensee kommenden Güterzug, der Richtung Bad Ischl unterwegs war.

Die Lok kollidierte noch mit dem Heck des Pkw.

Die 50-Jährige blieb unverletzt und konnte anschließend die Fahrt fortsetzen.

Die Eisenbahnverbindung war bis 18:30 Uhr unterbrochen.