25.1.2020 – Unfall auf der A8 bei St. Marienkirchen bei Schärding

26.1.2020 St. Marienkirchen bei Schärding/Oberösterreich. Ein 29-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr am 25. Jänner 2020, kurz vor 16 Uhr, mit seinem Pkw auf der A8, Innkreisautobahn Richtung Deutschland.

Laut seinen Angaben wich er im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen bei Schärding einem auf der Fahrbahn liegendem Teil aus. Dabei verriss er den Pkw zu weit nach links und prallte gegen die Mittelleitschiene.

Nach dem Anprall schlitterte das schwer beschädigte Fahrzeug etwa 200 Meter weiter und kam am linken Fahrstreifen zum Stillstand.

Der Lenker und seine rechts hinten im Fond sitzende 30-jährige Ehefrau wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Passau gebracht.

Die beiden Kinder blieben unverletzt und begleiteten die Eltern ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Pkw war der linke Fahrstreifen gesperrt.