21.2.2020 – Brand in Geinberg

22.2.2020 Geinberg/Oberösterreich. Am 21. Februar 2020, gegen 15:40 Uhr, kam es in einem Kellerabteil einer betreuten Wohnanlage in Geinberg zu einem Brand.

Ein Hausbewohner, der den Brand bemerkte, versuchte noch mit einer Decke zu löschen.

Aufgrund der raschen Brandausbreitung und der starken Rauchentwicklung musste er die Löschversuche jedoch ergebnislos abbrechen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Kellerabteil bereits in Vollbrand. Da das Stiegenhaus stark verraucht war, war die Evakuierung der teilweise stark betagten Hausbewohner nur mehr mittels Drehleiter über die Balkone möglich.

Die Bewohner wurden vom Roten Kreuz und vom Notarzt betreut. Fünf Betroffene wurden mit leichten Verletzungen in die Krankenhäuser Ried und Braunau eingeliefert.

Zur Ermittlung der noch unklaren Brandursache wurde ein Sachverständiger angefordert.