19.9.2021 – Führerscheinloser versucht auf der A1 vor Autobahnpolizei zu flüchten

19.9.2021 Oberösterreich. Ein 19-jähriger Welser fuhr am 19. September 2021, gegen 16 Uhr, mit seinem Pkw auf der A1 in Fahrtrichtung Wien.

Im Bereich von Allhaming wurde eine Zivilstreife aufgrund der überhöhten Fahrgeschwindigkeit auf ihn aufmerksam und führte bei der Nachfahrt eine Geschwindigkeitsmessung durch, welche eine Übertretung von 180 km/h ergab.

Bei einer Pannenbucht am Beginn des Puckingerberges wollten die Beamten den Lenker zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle anhalten.

Dieser missachtete jedoch den Anhalteversuch und beschleunigte seinen Wagen auf dem Pannenstreifen. Danach wechselte er wieder auf den dritten Fahrstreifen, wieder auf den Pannenstreifen und fuhr zur Ausfahrt Traun.

Dort verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen die linke Leitschiene, wo sein Pkw quer zur Fahrtrichtung schwer beschädigt zum Stillstand kam.

Die Polizisten konnten den unverletzten Mann widerstandslos vorübergehend festnehmen.

Nach erfolgter Identitätsfeststellung wurde er wieder freigelassen.

Zu seiner Rechtfertigung gab er an, dass er Panik bekommen habe, weil er nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist. Er wird angezeigt.