17.11.2018 – Forstunfall in Weyer

18.11.2018 Weyer/Oberösterreich. Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land führte am 17. November 2018 in Weyer gemeinsam mit seinem 80-jährigen Vater Forstarbeiten durch.

Dazu verwendete er einen Traktor mit montierter Seilwinde.

Gegen 12:30 Uhr wollte er mit der Seilwinde einen Fichtenstamm aus dem Wald ziehen. Mit einer Funkfernbedienung betätigte er die Seilwinde und zog den Stamm schräg talwärts.

WERBUNG:

Der Stamm rollte in der Folge über die Forststraße. Der 53-Jährige wurde vom Stahlseil erfasst und von der Forststraße talwärts geschleudert. Dabei erlitt er schwere Verletzungen am Unterschenkel und an der Schulter.

Der Mann konnte noch mit dem Handy seinen Sohn zuhause erreichen, dieser verständigte die Einsatzkräfte.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 15“ in das Landesklinikum Amstetten geflogen.