15.4.2019 – Unfall in Niederharrern

16.4.2019 Niederharrern/Oberösterreich. Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Wels-Land war am 15. April 2019, gegen 16:35 Uhr, mit seinem Pkw auf der B1 von Schwanenstadt in Richtung Lambach unterwegs.

In Niederharrern, Gemeinde Neukirchen bei Lambach, wollte der Mann links in den Güterweg Hofern abbiegen, blieb jedoch aufgrund des Gegenverkehrs stehen.

Ein 21-jähriger nachkommender Pkw-Lenker aus Wels blieb mit seinem Fahrzeug hinter dem Fahrzeug des 28-Jährigen stehen. Ein ebenfalls nachkommender 34-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Wels-Land dürfte ungebremst auf den stehenden Pkw des 21-Jährigen geprallt sein.

Der 28-Jährige, der im Rückspiegel den 34-Jährigen rechtzeitig bemerkte, stieg aufs Gas und fuhr mit seinem Pkw weiter, sodass er einen Aufprall auf seinen Pkw verhindern konnte.

Durch den enormen Aufprall kollidierte der Pkw des 34-Jährigen schließlich mit dem entgegenkommenden Fahrzeug, gelenkt von einem 70-jährigen Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck.

Ein weiterer aus Schwanenstadt nachkommender Fahrzeuglenker, ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck versuchte dem Unfallhergang auszuweichen und lenkte seinen Pkw nach rechts in das angrenzende Feld.

Der 70-Jährige und dessen 70-jährige Gattin, die sich am Beifahrersitz befand, als auch der 34-Jährige, wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Wels eingeliefert. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.