13.3.2019 – Rinder bei Andorf von Zug getötet

13.3.2019 Andorf/Oberösterreich. Am 13. März 2019, um 3:43 Uhr, kollidierte ein Güterzug auf der Bahnstrecke Wels – Passau im Gemeindegebiet von Andorf mit drei Rindern.

Die etwa 2 Jahre alten weiblichen Jungrinder befanden sich mittig der Geleisanlage und wurden durch den Anstoß sofort getötet.

Die Rinder waren zuvor am 12. März 2019, gegen 7 Uhr, von einem Gehöft in Eggerding aus dem Freilaufstall entlaufen.

Die Bahnstecke war bis 5 Uhr für den gesamten Zugverkehr gesperrt.