12.3.2018 – Chlorgasaustritt im Hallenbad Molln

12.3.2018 Molln/Oberösterreich. Am 12. März 2018, um 4:40 Uhr, stellte eine 56-jährige Reinigungskraft aus Leonstein fest, dass ein Alarm im Schulgebäude VS und NMS Molln vorliegt.

Sie verließ sofort das Gebäude und verständigte den zuständigen Schulwart.

In weitere Folge wurden wegen vermutetem Chlorgasaustritt beim Hallenbad Molln die Spezialkräfte der FF Pettenbach, Molln, Kdf/Krems, Breitenau mit insgesamt 60 Mann eingesetzt.

WERBUNG:

Beide Schulen wurden bis Ende des FF Einsatzes, um 07:40 Uhr, geschlossen.

Die zuständigen Behördenvertreter, Direktoren und der Mollner Bürgermeister wurden über die Maßnahme in Kenntnis gesetzt.

Bisherige Erhebungen ergaben, dass der Chlorgasaustritt auf Grund eines technischen Gebrechens entstanden sein könnte. Eine genaue Abklärung erfolgt von einem sachkundigen Techniker.

Sowohl anwesende Personen als auch bei der Ereignisbekämpfung eingesetzte Feuerwehrleute wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.