11.11.2021 – Missglückte Flucht vor Polizei in Mauthausen

12.11.2021 Mauthausen/Oberösterreich. Am 11. November 2021, gegen 22:30 Uhr, versuchte eine Polizeistreife auf einem Parkplatz in Mauthausen zwei Fahrzeuge zu kontrollieren.

Als die Polizisten sich den beiden Autos näherten, verließ einer der beiden Lenker mit seinem Pkw fluchtartig das Areal und fuhr dabei über einen Begrenzungsstein, wodurch sein Unterboden beschädigt wurde.

Der zweite Wagen verblieb am Parkplatz.

Die Nachforschungen ergaben, dass die am flüchtenden Wagen montierten Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Beim Lenker handelte es sich um einen 18-jährigen Linzer.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Linzer Polizeistreifen den flüchtenden Wagen im Bereich des Chemiekreisverkehres wahr.

Auch hier versuchte sich der 18-Jährige der Anhaltung zu entziehen und flüchtete über die Aigengutstraße zur Umfahrung Ebelsberg.

Dort überquerte er den Fahrbahnteiler und fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.

Bei der Auffahrt zur A7 im Bereich der Stahlstraße kam er rechts von der Fahrbahn ab und landete auf einer Böschung.

Dem nicht genug versuchte er zu Fuß zu flüchten.

Die Polizisten konnten ihn aber nach kurzer Nacheile einholen und vorübergehend festnehmen.

Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen, weil er nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist.

Bei einem der drei Mitfahrer fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana.

Er und der flüchtende Lenker, der sich zum Vorwurf der Urkundenunterdrückung geständig zeigte, werden angezeigt.

(Werbung)