9.4.2019 – Unfall bei St. Veit an der Gölsen

9.4.2019 St. Veit an der Gölsen/Niederösterreich. Eine 52-Jährige aus dem Bezirk Lilienfeld lenkte am 9. April 2019, gegen 06:45 Uhr, einen PKW auf der LB 18 im Gemeindegebiet von St. Veit an der Gölsen, aus Hainfeld kommend in Fahrtrichtung Traisen.

Hinter ihr lenkte ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld einen PKW in dieselbe Richtung. Bei ihm im Fahrzeug befand sich seine 68-jährige Ehefrau.

Zur selben Zeit lenkte ein 22-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land einen LKW in der entgegengesetzten Richtung. Hinter ihm lenkte ein 24-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land einen LKW. Bei ihm im Fahrzeug befand sich ein 42-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land.

Der 24-Jährige dürfte trotz des Gegenverkehrs den vor ihm fahrenden LKW überholt haben, weshalb die 52-Jährige ihren PKW abgebremst und zum rechten Straßenrand gelenkt habe.

Der hinter ihr fahrende 79-Jährige sei dann in weiterer Folge mit seinem Fahrzeug gegen das Heck des Fahrzeuges der 52-Jährigen geprallt, woraufhin deren Fahrzeug über eine ca. zwei Meter hohe Straßenböschung in eine Wiese geschleudert worden sei.

Der 22-Jährige habe seinen LKW ebenfalls abbremsen müssen, um dem 24-Jährigen das Überholen zu ermöglichen und einen frontalen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug der 52-Jährigen zu verhindern.

Der 79-Jährige und seine 68-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der Versorgung vor Ort in das Landesklinikum Lilienfeld verbracht.