8.2.2018 – Forstunfall in Waidhofen an der Ybbs

9.2.2018 Waidhofen an der Ybbs/Niederösterreich. Ein 37-jähriger Mann aus Waidhofen an der Ybbs führte am 8. Februar 2018 Forstarbeiten in einem Bergwald im Stadtgemeindegebiet von Waidhofen an der Ybbs, durch.

Gegen 11.25 Uhr zog er mit einer Seilwinde mehrere Baumstände hangaufwärts. Dabei dürfte ein Baumstamm von einem Baumstumpf umgelenkt worden sein und traf den 37-Jährigen am linken Bein.

Dabei erlitt er schwere Verletzungen.

WERBUNG:

Der Verletzte wurde an der Unfallstelle von einer Notärztin und Rettungssanitätern erstversorgt.

Aufgrund des schwierigen Geländes wurde Verletzte von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und den Polizeibediensteten mit einer Korbschleiftrage bis zur nächstgelegenen Straße getragen und dort dem Rettungsdienst übergeben, mit dem er in das Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs verbracht wurde.