7.9.2018 – Ladendieb in St. Pölten auf der Flucht festgenommen

7.9.2018 St. Pölten/Niederösterreich. Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Melk dürfte am 7. September 2018, gegen 13:30 Uhr, im Stadtgebiet von St. Pölten, nach einem Ladendiebstahl von einem Mitarbeiter der Supermarktfiliale angehalten worden sein.

Er flüchtete zu Fuß aus der Supermarktfiliale durch das Stadtgebiet St. Pölten.

Vom Stadtpolizeikommandos St. Pölten wurden sofortige Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Der Flüchtende wurde von Polizisten der Polizeiinspektion St. Pölten-Spratzern im Bereich Mariazellerstraße wahrgenommen und ignorierte die wiederholten Aufforderungen zum Anhalten.

WERBUNG:

Trotz Abgabe eines Schreckschusses setzte er seine waghalsige Flucht fort. Dabei überquerte er die Geleise der Leobersdorfer Bahn und lief über eine stark frequentierte Straße.

Er konnte um 13:40 Uhr von Polizisten aus St. Pölten vorläufig festgenommen werden. Er wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.