4.6.2018 – Tödlicher Unfall bei Zwingendorf

4.6.2018 Zwingendorf/Niederösterreich. Am 4. Juni 2018, um 07:30 Uhr, lenkte eine 25-jährige Frau aus Wien einen Pkw auf der Bundesstraße 45 von Zwingendorf kommend in Richtung Haugsdorf. Sie war alleine im Fahrzeug und angegurtet.

Zum gleichen Zeitpunkt lenkte ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Hollabrunn einen Pkw ebenfalls auf der Bundesstraße 45 in der Gegenrichtung von Haugsdorf kommend in Richtung Zwingendorf. Er war ebenfalls alleine im Fahrzeug und angegurtet.

Bei Strkm 46,700 im Gemeindegebiet von Zwingendorf, Bezirk Mistelbach, geriet der 38-Jährige mit seinem Pkw aus bisher unbekannter Ursache nach einer langgezogenen, auslaufenden Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug der 25-Jährigen.

WERBUNG:

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug der 25-Jährigen entgegen ihrer Fahrtrichtung in den Straßengraben geschleudert.

Der Pkw des 38-Jährigen drehte sich ebenfalls in die Gegenrichtung und kam auf der Mitte der Fahrbahn zum Stillstand.

Beide Lenker waren eingeklemmt und mussten aus ihren Fahrzeugen herausgeschnitten werden.

Der kurz nach dem Unfall eintreffende Notarzt des Notarzthubschraubers Christophorus 2 konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen.

Der 38-Jährige wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirntrauma und Becken- bzw. inneren Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Meidling geflogen.

Die Feuerwehren Zwingendorf, Großharras und Stronsdorf waren mit rund 40 Mann im Einsatz.

Die Bundesstraße 45 war in der Zeit von 07.30 Uhr bis 09.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.