30.4.2022 – Unfall auf der Landesstraße 3116, Bezirk Korneuburg, von Gerasdorf/Wien kommend in Richtung Seyring

1.5.2022 Niederösterreich. Ein 38-jährige Fahrzeuglenkerin aus Wien lenkte am 30. April 2022, gegen 16:10 Uhr, einen PKW auf der Landesstraße 3116, Bezirk Korneuburg, von Gerasdorf/Wien kommend in Richtung Seyring. Ihre 8-jährige Tochter saß in einer ihrem Alter entsprechenden Rückhalteeinrichtung.

Zur selben Zeit lenkte ein 48-Jähriger aus Wien einen PKW auf derselben Landesstraße in die Gegenrichtung.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet der 48-Jährige mit seinem Fahrzeug Höhe StrKm 5,0 auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal und ungebremst gegen den PKW der 38-Jährigen prallte.

Im Fahrzeug des 48-Jährigen befanden sich außerdem dessen 43-jährige Ehegattin und die 8-jährige Tochter. Sowhl der Lenker als auch die Tochter waren angegurtet, die Ehefrau saß ohne Gurt rechts hinten und wurde durch die Wucht des Aufpralles nach vorne geschleudert. Dabei erlitt sie massive innere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 ins AKH geflogen werden. Es besteht Lebensgefahr.

Der 48-Jährige wurde mit dem Rettungswagen Gerasdorf/Wien mit Verdacht auf Prellungen im Bereich des Oberkörpers und seine Tochter lediglich zur Kontrolluntersuchung in das Landesklinikum Korneuburg verbracht.

Die 38-jährige Fahrzeuglenkerin und ihre 8-jährige Tochter wurden vom Rettungswagen Wolkersdorf mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Korneuburg verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bergung und Fahrbahnreinigung erfolgten durch die FF Gerasdorf/Wien.