30.3.2019 – Motorradunfall bei Weißenkirchen

31.3.2019 Weißenkirchen/Niederösterreich. Ein 40-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Krems/Land lenkte am 30. März 2019m gegen 16:30 Uhr, ein Motorrad auf der L 78 (Seibererstraße), im Gemeindegebiet von 3610 Weißenkirchen, NÖ, aus Fahrtrichtung Weißenkirchen kommend in Richtung Waldviertel.

Der 40-jährige fuhr alleine mit dem Motorrad und trug einen Sturzhelm. Unmittelbar vor der Kreuzung mit dem Güterweg „Seiber“ im Bereich des StrKm 47,250, überholte er einen vor ihm fahrenden PKW.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 37-jähriger aus dem Bezirk Krems/Land einen PKW auf dem Güterweg talwärts zur Kreuzung mit der L 78. Nachdem er vor dem Kreuzungsbereich kurz angehalten hatte, setzte er sein Fahrzeug in Bewegung und wollte in Fahrtrichtung Weißenkirchen abbiegen.

Nachdem der 37-jährige den PKW über die Fahrbahnmitte gelenkt hatte, bemerkte er den überholenden Motorradlenker und leitete eine Notbremsung ein.

In der Folge prallte der Motorradlenker gegen den abbiegenden PKW und kam zu Sturz. Der Motoradfahrer wurde in weiterer Folge mit einer schweren Fußverletzung vom Notarzthubschrauber in das LKH Krems verbracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der 37-jährige Fahrzeuglenker wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Ein bei dem 37-jährigen Fahrzeuglenker durchgeführter Alkotest verlief positiv. Er wird der zuständigen Bezirkshauptmannschaft zur Anzeige gebracht.