3.1.2019 – Unfall in Gföhl

3.1.2019 Gföhl/Niederösterreich. Ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land lenkte am 3. Jänner 2019, gegen 08:40 Uhr einen PKW im Gemeindegebiet von Gföhl auf der L7041 in Fahrtrichtung Gföhl.

Am Beifahrersitz befand sich seine 83-jährige Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Krems-Land.

Aus bislang unbekannter Tatsache dürfte der Fahrer die Herrschaft über das Fahrzeug verloren haben, woraufhin das Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und eine 3 Meter hohe Böschung hinuntergestürzt ist.

Das Fahrzeug hat sich dabei überschlagen und ist auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen gekommen.

Ein nachkommender 36-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land hat den Unfall beobachtet und dann umgehend notwendige Erstmaßnahmen gesetzt. Er hat die Gurte beider Fahrzeuginsassen durchgeschnitten und die bewusstlose Beifahrerin aus dem Fahrzeug befreit, während sich der Lenker selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte.

Anschließend hat er bei der Frau Reanimationsmaßnahmen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte durchgeführt, welche dann durch die Sanitäter fortgesetzt wurden.

Die 83-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum Krems geflogen, wo sich herausstellte, dass sie einen Herzstillstand erlitten hatte. Ihr Zustand sei stabil, sie wurde jedoch stationär aufgenommen. Die 83-Jährige und der 85-Jährige erlitten sonst keinerlei Verletzungen.