26.3.2019 – Unfall bei Dürnkrut

26.3.2019 Dürnkrut/Niederösterreich. Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Gänserndorf lenkte am 26. März 2019, gegen 14:20 Uhr, einen PKW auf der B49 im Gemeindegebiet von Dürnkrut aus Stillfried kommend in Fahrtrichtung Dürnkrut.

Zur gleichen Zeit lenkte eine 25-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf einen PKW in der entgegengesetzten Richtung. Bei ihr im Fahrzeug befand sich eine 24-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf auf dem Beifahrersitz, sowie die zwei Kinder der 25-Jährigen im Alter von 3 und 4 Jahren, als auch das Kind der 24-Jährigen im Alter von 4 Jahren.

Der 22-Jährige dürfte gerade einem die Fahrbahn querenden Reh ausgewichen sein, woraufhin es zur frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge gekommen sei. Er erlitt bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 9 in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.

Die 25-Jährige und die 24-Jährige erlitten ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte ebenfalls in das Landesklinikum Mistelbach verbracht.

Die Kinder blieben bei dem Vorfall unverletzt.