23.9.2018 – Schwerer Unfall bei Lichtenwörth

23.9.2018 Lichtenwörth/Niederösterreich. Ein 51-jähriger Mann aus dem Bezirk Mattersburg lenkte am 23. September 2018, gegen 02.10 Uhr, ein Taxi auf der B53 aus Richtung Pöttsching kommend in Richtung Neudörfl an der Leitha durch das Gemeindegebiet von Lichtenwörth.

Zur gleichen Zeit lenkt ein 33-jähriger Mann aus Eisenstadt einen Pkw in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand einen Pkw auf der L 4089 aus Richtung Lichtenwörth kommend in Richtung B 53.

Bei der Kreuzung mit der B 53 dürfte er die Stopptafel missachtet haben und in die Kreuzung eingefahren sein, wodurch es zu einer rechtwinkeligen Kollision kam.

WERBUNG:

Durch den Zusammenstoß erlitten der 51-Jährige sowie seine Mitfahrerin, eine 23-Jährige aus dem Bezirk Mattersburg, schwere Verletzungen. Der 51-jährige Taxilenker war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr gerettet.

Der 33-Jährige, sowie seine Mitfahrer, ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung und ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen, erlitten schwere Verletzungen und mussten ebenfalls von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden.

Eine weitere Mitfahrerin, eine 30-Jährige aus dem Bezirk Oberwart, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Die Verletzten wurden nach notärztlicher Behandlung vom Rettungsdienst in die Landeskliniken Baden und Wr. Neustadt sowie in das Krankenhaus Eisenstadt verbracht.

Dem 33-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und er wird der zuständigen Verwaltungsbehörde und der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.