22.3.2021 – Unfall bei Maria Ellend

22.3.2021 Maria Ellend/Niederösterreich. Eine 47-Jährige aus dem Bezirk Bruck an der Leitha fuhr mit einem Pkw am 22. März 2021, gegen 07:15 Uhr, auf der Bundesstraße 9 im Gemeindegebiet von Maria Ellend in Fahrtrichtung Wien.

Hinter ihr lenkte zur selben Zeit eine 36-Jährige aus dem Bezirk Bruck an der Leitha einen Pkw in die gleiche Richtung.

In dem Fahrzeug befand sich auch das 2-jährige Kind der 36-Jährigen.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Auffahrunfall der beiden Pkws, wobei die 36-Jährige an den Händen schwer verletzt wurde.

Sie wurde mit dem Rettungsdienst gemeinsam mit dem 2-jährigen Kleinkind in die Klinik Donaustadt verbracht, wobei das Kind unverletzt geblieben sein dürfte.

Die 47-Jährige dürfte bei dem Unfall ebenfalls unverletzt geblieben sein.

Die LB 9 war etwa 40 Minuten für die Dauer der Fahrzeugbergung und Räumung der Unfallstelle durch die Freiwillige Feuerwehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung bestand.