21.11.2018 – Unfall bei Leopoldsdorf im Marchfeld

22.11.2018 Leopoldsdorf im Marchfeld/Niederösterreich. Ein 59-jähriger Mann aus dem Bezirk Gänserndorf lenkte am 21. November 2018, gegen 16:10 Uhr, ein Zugfahrzeug samt zwei Anhängern auf der L5 aus Richtung Leopoldsdorf im Marchfeld kommend in Richtung Lassee durch das Gemeindegebiet von Leopoldsdorf im Marchfeld.

Bei km 12,300 betätigte er den linken Fahrtrichtungsanzeiger und bog nach links in einen Feldweg ein.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 28-jähriger ungarischer Staatsbürger einen Pkw in die gleiche Richtung und überholte drei fast zum Stillstand kommende Fahrzeuge, die hinter dem Zugfahrzeug auf das abbiegen warteten und kollidierte in der Folge mit dem hinteren Teil des Zugfahrzeuges.

WERBUNG:

Der im Pkw des 28-Jährigen mitfahrende 25-jährige ungarische Staatsbürger erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und war im Fahrzeug eingeklemmt.

Er wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Rettungsdienst in das Sozialmedizinische Zentrum Ost – Donauspital nach Wien verbracht.

Der 28-jährige und der 59-jährige erlitten bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und wurden mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Korneuburg verbracht.

Die L 5 war während der Unfallserhebungen bis 18.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.