13.11.2020 – Tödlicher Unfall auf der B49 bei Engelhartstetten

14.11.2020 Engelhartstetten/Niederösterreich. Am 13.11.2020, um 17:15 Uhr, lenkte ein 22-jähriger österreichischer Staatsbürger seinen Traktor auf einem Feldweg und bog links auf die B49 in Richtung 2294 Groißenbrunn ab.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 44-jähriger slowakischer Lenker seinen PKW von 2294 Groißenbrunn in Fahrtrichtung 2410 Hainburg.

In Folge kollidierte der PKW mit dem linken Vorderrad am linken Heck des Zugfahrzeuges. Dabei wurde das Vorderrad des PKW herausgerissen und der PKW überschlug sich in das nahegelegene Feld.

Das Fahrzeug kam in Folge bei Strkm. 7,86 am Dach liegend zum Stillstand.

Der 44-jährige Lenker des PKW wurde dadurch im Fahrzeug eingeklemmt. Der Lenker des PKW wurde von der Feuerwehr Engelhartstetten aus dem Fahrzeug geborgen.

Der am Einsatzort eingetroffene Notarzt begann sofort mit den lebensrettenden Maßnahmen, konnte jedoch nur noch den Tod des Fahrzeuglenkers feststellen.

Die B49 wurde von Strkm. 10 bis Strkm. 5 von 17:25 Uhr bis ca. 19:00 Uhr gesperrt.