13.1.2021 – Unfall in Neunkirchen

13.1.2021 Neunkirchen/Niederösterreich. Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 13. Jänner 2021, gegen 05:35 Uhr, einen Räum- und Streu-Lkw im Stadtgemeindegebiet von Neunkirchen, von Neunkirchen kommend, über die Auffahrtsrampe auf die S6 in Fahrtrichtung Wien.

Zur selben Zeit lenkte ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen einen Pkw auf der ersten Spur der S6 und ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen einen Pkw auf der zweiten Spur der S6 in Fahrtrichtung Wien. Als der Lkw mit ausgeklapptem Schneepflug sich bereits halb auf dem ersten Fahrstreifen befunden haben dürfte, habe der 33-Jährige versucht auf den zweiten Fahrsteifen zu wechseln.

Dabei soll es zur seitlichen Kollision mit dem Fahrzeug des 39-Jährigen und in weiterer Folge zur seitlichen Kollision mit dem Lkw gekommen sein. Alle drei Fahrzeuglenker hielten an und blieben bei dem Unfall unverletzt.

Kurz darauf dürfte eine 20-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen mit dem von ihr gelenkten Pkw ins Schleudern gekommen sein, als sie ebenfalls über dieselbe Rampe auf die S6 fuhr. Sie kam in weiterer Folge von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stillstand.

Ca. fünf Minuten später lenkte ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen ebenfalls einen Pkw auf der S6 in Fahrtrichtung Wien. Er dürfte ebenfalls ins Schleudern geraten und anschließend mit dem Pkw gegen das Heck des Lkw geprallt sein.

Der Mann musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt Verletzungen schweren Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort in das Landesklinikum Wiener Neustadt verbracht.