11.10.2018 – Unfall auf der A1 bei Schollach

11.10.2018 Schollach/Niederösterreich. Der Lenker eines mit 17 Personen besetzten Linienbusses fuhr am 11. Oktober 2018, gegen 06:05 Uhr, auf der A1 in Fahrtrichtung Linz.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Busfahrer auf Höhe des Gemeindegebietes von Schollach aufgrund eines technischen Defekts auf dem Pannenstreifen angehalten haben.

Der Lenker eines nachkommenden mit Holz beladenen Kraftwagenzugs ist anschließend aus bislang unbekannter Ursache auf das linke hintere Heck des Linienbusses aufgefahren, wodurch dieser auf die anliegende Böschung stürzte.

WERBUNG:

Der Lkw stürzte ebenfalls um und blieb im Straßengraben liegen.

Der LKW Fahrer musste durch die Feuerwehr aus der Fahrerkabine befreit werden und wurde bei dem Unfall schweren Grades verletzt.

Von den 18 Insassen des Linienbusses wurden sechs Personen mit leichten, zwei Personen mit schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Linz war zur Gänze gesperrt.

Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Loosdorf abgeleitet. Auch auf der beschilderten Umleitungsstrecke kam es zu Behinderungen.