11.1.2019 – Unfall bei Eggendorf

11.1.2019 Eggendorf/Niederösterreich. Ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Wr. Neustadt lenkte am 11. Jänner 2019, gegen 08:05 Uhr, einen Pkw auf der B17 im Gemeindegebiet von Eggendorf, aus Richtung Sollenau kommend in Fahrtrichtung Wr. Neustadt.

Dabei habe er vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, trotz beschildertem Überholverbot und Sperrlinie eine aus mehreren Pkw und einem Reisebus bestehende Kolonne überholt.

In einer unübersichtlichen Kurve kam ihm ein 33-Jähriger aus Wr. Neustadt entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, habe der 33-jährige Pkw-Lenker sein Fahrzeug nach rechts in den Straßengraben verrissen.

Der Lenker blieb unverletzt, an seinem Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der 27-jährige Pkw-Lenker fuhr ohne Anzuhalten weiter.

Zeugen des Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht notierten sich das Kennzeichen und erstatteten Anzeige.

Beamte der Polizeiinspektion Eggendorf haben den 27-Jährigen im Bereich des Sportplatzes in Eggendorf aufgegriffen. Ein Alkotest mit dem Lenker verlief negativ. Da dieser jedoch beeinträchtigt wirkte, wurde er der Amtsärztin der Bezirkshauptmannschaft Wr. Neustadt vorgeführt.

Der Lenker wurde aufgrund von Suchtmittelkonsum für fahruntüchtig erklärt. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Der 27-Jährige wurde wegen mehrerer Übertretungen der Bezirkshauptmannschaft Wr. Neustadt angezeigt.