Schutz vor Einbrechern während der Urlaubszeit

Schutz vor Einbrechern während der Urlaubszeit. Was Sie beachten sollten …

12.7.2013. Die Sicherheit Ihres Eigenheims ist wichtig: Sie sollten besondere Sicherungsmaßnahmen treffen, wenn Sie vereisen. Neben modernen Möglichkeiten – wie Alarmanlagen – können bereits eine Reihe einfachere, scheinbar selbstverständliche Mittel ihren Zweck erfüllen und potentielle Einbrecher abschrecken.

Die Liste wird angeführt vom ordnungsgemäßen Verschließen und Versperren von Fenster und Türen. Aber auch kleine mechanische Nachrüstungen etwa an Fensterbeschlägen sind möglich und verbessern den Schutz: wie etwa „Pilzzapfen“-Beschläge im Gegensatz zu den üblicherweise montierte Rollzapfen-Beschlägen.

Wichtig ist es in jedem Fall keine Zeichen Abwesenheit zu hinterlassen und Einbrechern damit indirekt eine Einladung auszusprechen. Zeitschaltuhren für Beleuchtung, kein Stapel ungelesener Post vor der Tür oder keine heruntergelassenen Rollläden wären ein Anfang.

Einen hundertprozentigen Schutz vor Einbrechern gibt es freilich nicht, aber man kann viel unternehmen um es ihnen zumindest so schwer wie möglich zu machen. Ausführliche Tipps dazu finden Sie auf der Homepage des Bundeskriminalamt Wien (http://www.bmi.gv.at/cms/BK/praevention_neu/urlaubszeit/start.aspx).

Bei der individuellen Sicherung Ihres Eigenheims stehen Ihnen zusätzlich speziell geschulte Präventionsbeamte des Landeskriminalamts Vorarlberg gerne mit Rat und Tat zur Seite. Auf Wunsch bieten die Beamten auch den Service an, die Sicherheit Ihres Eigenheims vor Ort in Augenschein zu nehmen um Sie noch besser beraten zu können.

Quelle: Landeskriminalamt Vorarlberg

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar