Klärung einer Einbruchsserie

29.3.2022 Salzburg. Das Landeskriminalamt Salzburg konnte in Zusammenarbeit mit der Polizei Steiermark, Niederösterreich und Oberösterreich einer ungarische Tätergruppe 43 vollendete bzw. versuchte Einbruchsdiebstähle in Kellerabteile, Tiefgaragen und allgemeine Fahrradabstellräume von Wohnungsanlagen nachweisen.

Die Taten ereigneten sich im Zeitraum zwischen 8. Juli und 26. Oktober 2021. Bei der Beute handelte es sich größtenteils um E-Bikes, hochpreisige Fahrräder und E-Scooter. Die Gesamtschadenssumme der gestohlenen Gegenstände beträgt rund 115.000,- Euro.

Aufgrund intensiver Ermittlungen und der Spurenauswertung konnten drei ungarische Staatsangehörige, zwei im Alter von 47 Jahren und ein 37-Jähriger, ausgeforscht werden. Zwei der Täter konnten von der Polizei in Sieghartskirchen (NÖ) festgenommen werden.

Der dritte Ungar wurde auf Grund eines EU-Haftbefehls in Budapest festgenommen und in weiterer Folge nach Österreich ausgeliefert.

Die Beschuldigten reisten jeweils am Abend von Budapest kommend nach Österreich, verübten die Einbrüche und fuhren noch in der Nacht wieder zurück nach Budapest.

Alle drei Beschuldigten befinden sich aktuell in Untersuchungshaft in der Justizanstalt Salzburg und warten auf ihre Gerichtsverhandlung. Die Täter sind nicht geständig.