Einbruchsdiebstähle und unbefugte Inbetriebnahme von Fahrzeugen in Amstetten geklärt

20.4.2022 Niederösterreich. Ein vorerst unbekannter Täter begab sich am 11. April 2022, gegen 23:45 Uhr, in ein Gebäude in Amstetten und brach dort in mehrere Postschließfächer ein. Dabei soll er die Türen von insgesamt 47 Postschließfächern herausgerissen und anschließend die Postsendungen entwendet haben. Anschließend habe er das Gebäude gegen 00.30 Uhr verlassen.

Am 12. April 2022, gegen 03.05 Uhr, habe der unbekannte Täter ein Fahrzeug mit angestecktem Schlüssel auf einem Parkplatz im Stadtgebiet von Amstetten wahrgenommen und dieses unbefugt in Gebrauch genommen. Nachdem er beim Reversieren eine am Parkplatz befindliche Schrankenanlage beschädigt habe, habe er ein im Fahrzeug befindliches Mobiltelefon sowie den Schlüssel an sich genommen, das Fahrzeug versperrt und die Örtlichkeit verlassen.

Gegen 11.30 Uhr habe er ein weiteres Fahrzeug, in welchem sich ein Reserveschlüssel befunden habe, in einem Parkhaus in Amstetten unbefugt Betrieb genommen. In Waidhofen an der Ybbs sei er mit dem Fahrzeug gegen 13.50 Uhr von der Fahrbahn der B 121, Weyerer Straße, abgekommen und mit dem Hinterreifen gegen den Randstein geprallt, sodass das Fahrzeug nicht mehr fahrfähig gewesen sei.

Bedienstete der Polizeiinspektion Waidhofen an der Ybbs konnten an der Unfallstelle einen 25-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten antreffen, der angab, das Fahrzeug in Amstetten gestohlen zu haben, um damit nach Hause zu fahren.

Weitere Erhebungen der Bediensteten der Polizeiinspektion Amstetten ergaben, dass es sich bei dem Mann um jene Person handelte, die in Amstetten die Schließfächer aufgebrochen und das Fahrzeug unbefugt in Betrieb genommen haben soll. Er zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig. Der verursachte Schaden liegt im hohen vierstelligen Eurobereich. Der Beschuldigte wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.