9.7.2013 – Sperrung der Großglockner Straße nach schwerem Unwetter

10.7.2013 Salzburg. Am 9. Juli 2012, gegen 17:00 Uhr, ging über Fusch an der Glocknerstraße ein schweres Unwetter über dem Bereich der Schmalzgrubenalm und Hirzbachalm nieder.

Auf Grund des starken Regens schwoll der sogenannte Schiedergraben und Herrenhausgraben so an, dass Unmengen an Geröll, Schlamm und Holz mitgerissen wurden und die Großglocknerstraße im Bereich Bärenwirt und Bauhof der Großglocknerhochalpenstraßen AG, auf einer Länge von ca. 20m und über 1 m Höhe verschüttet wurde.

Weiters wurde eine Behelfsbrücke über die Fuscherache bei einer dort eingerichteten Baustelle weggerissen.

Der Katastrophenreferent der BH Zell am See, veranlasste den Einsatz von Feuerwehr und Straßenmeisterei, sowie die voraussichtliche Sperre der Glocknerstraße bis nächsten Morgen. Durch die Sperre sind Pendler von und nach Osttirol besonders betroffen, die nun über die Tauernschleuse ausweichen müssen. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Zeit sind die Aufräumungsarbeiten voll im Gange. (Stand 9.7.2013 / 21:32 Uhr)

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar