7.7.2013 – Motorradunfall auf Großglocknerstraße

7.7.2013. Am 7. Juli 2013, gegen 13:30 Uhr, ereignete sich auf der Glocknerstraße ein Motorradunfall.

Ein 70-jähriger Motorradfahrer aus St. Johann fuhr mit seinem Motorrad auf der Großglocknerstraße aus Richtung Heiligenblut kommend in Richtung Fusch an der Großglocknerstraße.

Am Nordportal des Hochtortunnels legte der Mann, der gemeinsam mit seinem Sohn unterwegs war, eine kurze Pause ein. Der 70-Jährige fuhr danach als Erster weg und kam nach etwa 200 Metern aus bislang ungeklärter Ursache zu weit an den rechten Straßenrand, sodass er einen Begrenzungsstein streifte, dieser aus dem Boden gerissen wurde und er zu Sturz kam.

Das Motorrad schlitterte weiter und prallte nochmals gegen zwei Begrenzungssteine. Sein nachkommender Sohn sah den Unfall und führte eine Notbremsung durch, sodass auch er zu Sturz kam, jedoch unverletzt blieb.

Der Pensionist wurde nach der Erstversorgung durch das Notarztteam von Alpin Heli 6 mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Fremdverschulden ist einwandfrei auszuschließen. Beide Lenker waren vorschriftsmäßig ausgerüstet.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar